Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Einstellungen |
UA-80276448-17
2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn sie hier klicken, wird das Facebook Plug-In geladen und sie können ihre Empfehlung an Facebook senden. Schon beim Aktivieren werden Daten an Facebook übertragen.

Betriebliches Gesundheitsmanagement im Arnstädter Sport- und Freizeitbad

veröffentlicht am 19.06.2016

Die zielorientierte und dauerhafte Gestaltung, Lenkung und Entwicklung betrieblicher Strukturen und Prozesse, um Arbeit, Organisation und Verhalten am Arbeitsplatz gesundheitsförderlich aufzubauen beschreibt das Betriebliche Gesundheitsmanagement. Ein facettenreiches Aufgabenspektrum mit vielen Möglichkeiten verbirgt sich hinter diesem Begriff, der in unserer Gesellschaft schon längst angekommen ist. ‚‚Dem demografischen Wandel können wir uns nicht entziehen, wir müssen uns schon heute auf die Zukunft einstellen und uns folgerichtig positionieren. Die Bedürfnisse der Gesellschaft verstehen und mit zielgerichteten Angeboten aufwarten.‘‘ sagt Oliver Steinacker von der Bäder- und Beteiligungsverwaltung Arnstadt GmbH, der sich erfreulich über ein nachhaltiges Angebot im Arnstädter Sport- und Freizeitbad am Wollmarkt zeigt. Mit dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement schafft man im Arnstädter Bad ein Angebot für sämtliche kleinen, mittelständischen und großen Unternehmen der Umgebung. Dabei spielt es keinerlei Rolle, ob die Unternehmen aus Arnstadt sind, so Steinacker. Er versteht die Ausrichtung des Angebotes auf die gesamte Region des Ilm-Kreises, vom Erfurter Kreuz bis zum Wissenschaftsstandort Ilmenau, über Erfurt und Gotha.

Bereits seit Ende 2014 arbeitet man mit einigen Unternehmen in der Form zusammen, dass diese sogenannte Geldwertkarten des Bades einkaufen, mit welchen Mitarbeiter alle Angebote der Bade- und Saunalandschaft nutzen können. ‚‚Für uns war dies ein guter Start in die Richtung der Gesundheitsförderung, doch fehlte uns das Know-how in der Beratung der Unternehmer‘‘ kann Oliver Steinacker heutige aufatmend sagen. Das Bad hat sich externe Verstärkung mit dem Thüringer Gesundheitssportverein e.V. geholt. Michael Bialozyt, ein junger Mann aus der Region, der ein absoluter Fachmann auf diesem Gebiet ist und dies u.a. während seiner Zeit in Leipzig unter Beweis stellen konnte, leitet die Abteilung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements. Sein Job ist es in die Unternehmen zu schauen und dort sämtliche Teilgebiete des Betrieblichen Gesundheitsmanagements zu bearbeiten. Den Aspekt der Gesundheitsförderung übernimmt zukünftig das Arnstädter Sport- und Freizeitbad in Form von Präventionskursen, Beratungen oder dem simplen, aber genialen Angebot des individuellen Schwimmens.

Betriebliches Gesundheitsmanagement im Arnstädter Sport- und Freizeitbad